Warum Sie einen Makler beauftragen sollten

Zu Beginn eines geplanten Immobilienverkaufs stellen sich Eigentümern sehr viele wichtige Fragen. Eine dieser Fragen lautet: Verkaufe ich allein oder beauftrage ich einen Makler? 

 

Antwort: Wer sein Eigentum möglichst stressfrei und zum bestmöglichen Preis verkaufen möchte, sollte einen erfahrenen Experten mit dem Verkauf beauftragen. 

 

Folgend die wesentlichsten 7 Gründe, warum die Beauftragung eines Maklers regelmäßig vorteilhaft ist: 

 

1) Individuelle Wertermittlung: 

 

Gleich zum Anfang eines geplanten Immobilienverkaufs stellt sich eine für den größtmöglichen Erfolg am Ende entscheidende Frage: Die Ermittlung des „richtigen“ Verkaufswerts. Ein Wert, der einerseits den individuellen Zustand der Immobilie in seiner konkreten Mikro- und Makrolage berücksichtigt und die Marktentwicklung einbezieht. Ein Wert, der andererseits aber auch die Preisvorstellungen der Eigentümer und der Kaufinteressenten konsensual vereinbart und letztlich zum Kaufvertrag führt.

 

Die Erfahrung aus der Praxis lehrt, dass Eigentümer häufig den Wert Ihrer Immobilie überschätzen. Ein Aspekt kann die aus neutraler Sicht mehr als verständliche emotionale Bindung zum eigenen Zuhause sein. Kaufinteressenten haben naturgemäß eine etwas andere Sichtweise. Sie kalkulieren auch für sie gewünschte Renovierungen oder notwendig erachtete Modernisierungen, die die Immobilie für die Zukunft baulich oder energetisch ertüchtigt.

 

Nahezu jeder Verkäufer orientiert sich verständlicherweise am Anfang zunächst einmal selbst an Vergleichsangeboten, die auf Immobilienportalen inseriert werden. Angemerkt sei, dass es sich hierbei stets um Angebotspreise handelt, die sich jedoch teils erheblich vom tatsächlich beurkundeten Verkaufspreis am Ende unterscheiden können. Die alleinige Orientierung am Angebotsmarkt kann bei Eigentümern daher übertriebene Hoffnungen wecken. Die tatsächlichen Werte werden ausschließlich von den regionalen amtlichen Gutachterschüssen in deren Kaufpreissammlungen erfasst.

 

Ein deutlich überhöhter erster veröffentlichter Preis erzeugt nicht nur weniger bis gar keine ernsthafte Nachfrage. Eine mit der Zeit notwendige Preiskorrektur nach unten wird zudem durch die Transparenz des Internets von der Zielgruppe registriert. Dadurch wird die Verhandlungsposition des Verkäufers merklich geschwächt, da die Interessenten weitere Preisreduktionspotenziale vermuten.

 

Viele Eigentümer spielen zum Anfang mit dem Gedanken, über eine Online-Bewertungs-Software den vermeintlich objektiven Verkaufspreis selbst zu berechnen. Den Wert, den sie bei dieser digitalen Ermittlung erhalten, kann allerdings nur als erster Anhaltspunkt dienen. Online-Bewertungen basieren auf mal besser, mal schlechter gespeiste Datenbanken. Unabhängig von der Güte können diese Datenbanken aber stets nur einen Querschnitt des Immobilienmarkts abbilden, die dem individuellen Wert Ihrer Immobilie aber nicht gerecht werden. Wenn überhaupt erst in ferner Zukunft wird eine Software durch künstliche Intelligenz wertbestimmende Aspekte wie den Charme einer Immobilie, Details wie einen schönen Ausblick, besondere Ruhe, sympathische Nachbarn oder einen besonders schönen Garten berücksichtigen können.

 

Ein Immobilienmakler erkennt durch seine Markterfahrung mögliche Zusatznutzen für die analysierte Zielgruppe der Immobilie und damit werterhöhende Potenziale von individuellen baulichen Eigenarten und Ausstattungsmerkmalen, die ein Algorithmus nicht erfassen kann oder die für den Eigentümer alltäglich sind und daher von ihm nicht als werterhöhend erachtet werden. Gleichwohl kann eine persönliche Beratung auch darin bestehen, bestimmte Dinge mit geringem Aufwand vor dem Verkaufsprozess zurückbauen oder renovieren zu lassen, wenn diese kosmetischen Maßnahmen ein deutlich überproportionales Preispotenzial versprechen.

 

BÖHMKE IMMOBILIEN steht Ihnen jederzeit gern zu Diensten, damit Sie nicht Gefahr laufen, unter Umständen zehntausende Euros zu verschenken.

 

 

2) Individuelle Vermarktung:

 

Durch einen Alleinauftrag von BÖHMKE IMMOBILIEN erhalten Eigentümer einen entscheiden Vorsprung bei der Vermarktung ihrer Immobilie im Wettbewerb mit vergleichbaren Verkaufsangeboten. Für den Verkaufsprozess  wird in Absprache mit den Eigentümern zunächst ein individuelles, exakt auf deren Wünsche und den Bedürfnissen der Zielgruppe zugeschnittenes Marketingkonzept erarbeitet. 

 

Neben der gezielten und diskreten Ansprache vorgemerkter Kunden besteht eine große Bandbreite weiterer Massnahmen - vom nicht-öffentlichen silent marketing off the market (z. B. über Privatbanken) über die gezielte Veröffentlichung auf Print- und Onlinekanälen bis hin zur Auslegung von Flyern bei Multiplikatoren oder Verkaufsveranstaltungen vor Ort.

 

Unabdingbar für den Erfolg ist ein ästhetisches, ausdruckstarkes, die Individualität der Immobilie betonendes Exposé mit professionellen Fotos und gehaltvollem textlichen Inhalt in wertigem Broschürenformat.

 

Letzendlich gilt: Je informativer und und je zielgruppenkonformer Ihre Immobilie präsentiert wird, desto größer ist Gewähr, dass nur tatsächlich ernsthafte Kaufinteressenten Besichtigungstermine wünschen.

 

 

3) Besichtigungstermine: 

 

Mit den ersten Besichtigungsterminen nimmt der Verkaufsprozess Fahrt auf. Die Terminierung, Organisation und Durchführung von Besichtigungen von vorausgewählten Interessenten ist selbstverständlich einer der Kernaufgaben des Immobilienmaklers. Ein informativer und atmosphärischer Rundgang durch Ihre Immobilie, der einen guten Eindruck hinterlässt, ist ein wesentlicher Türöffner für alle Beteiligten im Hinblick auf einen erfolgreichen Immobilienverkauf.

 

Der Immobilienmakler achtet darauf, dass sich Ihre Immobilie nicht nur von ihrer besten Seite zeigt, sondern auch, dass möglichst alle relevanten Fragen zur Immobilie selbst und zum näheren Umfeld beantwortet werden. Dabei können auch baurechtliche, energetische oder stadtplanerische Aspekte zur Sprache kommen. 

 

 

4) Berichterstattung an den Eigentümer:

 

Jederzeitige Transparenz durch regelmäßige proaktive Berichterstattungen an den Eigentümer über den Erfolg einzelner Marketingmaßnahmen (z. B. Anzahl der Kontaktanfragen, Exposéversande) und zum Status einzelner Besichtigungen und weiterführenden Verkaufsgespräche sind für BÖHMKE IMMOBILIEN selbstverständlich.

 

Damit sind Sie als Eigentümer stets über den Verkaufsprozess im Bilde und können gern Ihre Wünsche und Anregungen in den Prozess einbringen. So bleiben wir als Dienstleister im ständigen Austausch mit Ihnen.  

 

 

5) Verhandlung und Vertragserstellung:

 

Wenn ein oder mehrere ernsthafte Kaufinteressentengefunden sind, stehen nach vorangegangener Bonitätsprüfung und Finanzierungsberatung Vertragsverhandlungen bezüglich des endgültigen Kaufpreises und der Vertragsinhalte an. Gerade in dieser Phase des Einlaufs auf die Zielgerade des Verkaufs ist ein verhandlungsseitig erfahrener, souveräner und rechtlich geschulter Umgang mit dem potenziellen Käufer unabdingbar.

 

BÖHMKE IMMOBILIEN wird hierbei stets auf die Rechtmäßigkeit des Verkaufs und auf Werte wie allseitige Fairness und Zufriedenheit achten, um zu besten Ergebnissen zu kommen. Wurde ein einvernehmliches Ergebnis vermittelt, erfolgt der nächste Schritt im Aufsetzen eines Kaufvertrages in Zusammenarbeit mit einem für den Verkauf notwendigen Notar. Vor Unterzeichnung des Kaufvertrages vor diesem geht den Parteien ein ausgearbeiteter Entwurf den Parteien zu, bevor es zur Unterzeichnung der Urkunde kommt.

 

 

6) Teilnahme beim Notartermin:

 

Selbstverständlich begleitet BÖHMKE IMMOBILIEN die Parteien bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages vor einem Notar, und zwar nicht nur als symbolische Handlung für das gemeinsam Erreichte. Der Verkauf bzw. Kauf einer Immobilie ist für meisten kein alltäglicher Akt, vielmehr mit einer gewissen Spannung verbunden. Schließlich geht es ja meist um vieles - materiell und emotional.

 

Erfahrungsgemäß können auf Grund der besonderen Situation bei diesem Termin Fragen auftauchen oder Sachverhalte zur Diskussion gelangen, über die längst im Vorfeld gesprochen und Einvernehmen erzielt wurde, die aber in diesem finalen Moment der inhaltlichen oder lediglich der beruhigenden Vermittlung einer neutralen Partei bedürfen. Umso wichtiger ist es dann, dass ein beide Parteien den ganzen Verkaufsprozess über betreuender Dritter unterstützend einwirken kann, um kurz vor dem Ziel unliebsame Überraschungen zu verhindern.

 

 

7) Objektübergabe und After-Sale-Services:

 

Für BÖHMKE IMMOBILIEN ist es selbstverständlich, auch nach Unterzeichnung des Kaufvertrages für die Kaufvertragsparteien zur Verfügung zu stehen. So organisieren wir gern die Schlüsselübergabe und andere Dinge, die mit dem so genannten Besitz-, Lasten- und Nutzenwechsel einhergehen, z. B. die Ummeldung bei Versorgungsbetrieben und anderen Dienstleistern.  

 

Gern vermitteln wir aus unserem Partnernetzwerk z. B. auch Umzugsunternehmen, Architekten, bauauführende Unternehmen oder Garten- und Landschaftsbauer. 

 

Und last not least: Sollten im Rahmen des Eigentümerwechsels nachrangige Immobilienkäufe oder -verkäufe anstehen, sind wir jederzeit gern Ihr Ansprechpartner.   

BÖHMKE IMMOBILIEN
Misdroyer Str. 31 A
14199 Berlin
Telefon: 030/70 08 66 20 030/70 08 66 20
Fax: 030/70 08 66 21
E-Mail-Adresse: